Blog

Neuigkeiten rund um risflecting®

risflecting @ work: a flowjob – story

Seit über 25 Jahren begleite und berate  ich nun (vorwiegend jugendliche) Menschen mit Beeinträchtigungen auf ihren (Ausbildungs)-Wegen. Gemeinsam mit Menschen und Betrieben, arbeite ich daran Chancen und Risiken zu erkennen und abzuwägen und durch risikokompetentes Handeln gemeinsam eine Balance zwischen Bewahrung und Bewährung zu schaffen.
mehr

„Corona hat mein Hirn gef***t”

Corona stellt Kinder- und Jugendliche vor zahlreiche Herausforderungen. Als Jugendarbeiter*innen ist es unsere Aufgabe, Kids auch in dieser Zeit zu begleiten und zu unterstützen.
mehr

risflecting-Poolmeeting 2021

Herzlich hereinspaziert auf den Michaelihof. In der Miteinbeziehung aller Geschöpfe heißen dich der Herr Präsident, der Herr Focalpoint, der Herr Hofherr und die Frau Königin willkommen; so die aktuelle Entwicklung und entsprechendes Flipchart mit Zofe.
mehr

„Digital naives“ ?

Die Mediatisierung, sehr geehrte LeserInnen, hat es schon immer gegeben, hat es gegeben, seitdem es Menschen gibt, seitdem Menschen kommunizieren, und im Zuge der Mediatisierung wurden immer „neue Medien“ mit Argusaugen betrachtet, ob es nun eine kolportierte Lesesucht war, ob…

mehr

„Die Grenzen meiner Sprache…..“

….bedeuten die Grenze meiner Welt“, so lautet ein berühmter Ausspruch des britisch-österreichischen Philosophen Ludwig Wittgenstein. Und in Anlehnung an diesen Ausspruch und in Abänderung dieses Ausspruchs, dieses Zitates, behaupte ich, auch „Die Grenzen meiner Musik, sind die Grenzen meiner Welt“…

mehr

MIT WEITBLICK NACH VORN | WAS BLEIBT NACH DEM (CORONA-)BREAK?

Langsam gibt es einen Kurswechsel, langsam geht’s wieder etwas aufwärts und es ist Licht am Ende des Tunnels in Sicht. Was bleibt, wenn wir einen Blick zurück werfen auf die vergangenen Monate? Abgesehen von wirtschaftlichen Herausforderungen, persönlichen Problemen, aber auch…

mehr

Mut zum Draußen, draußen zum Mut – Streamingtipp

Die Sendung W24 Spezial: Mut, Risiko – und die Verschiebung innerer Grenzen widmet sich dem Mut und der Rolle die “Tage draußen” und verantwortungsermöglichende Begleitung dabei spielen.  “Tage draußen” zu verbringen, bedeutet immer auch Risiko. Es ist mit Ungewissheit behaftet.…

mehr

Die Komfahr-Zone

Natürliches Wachstum und Entwicklung, unser Erblühen, geschieht in der Balance von Komfort-, Risiko-und Gefahrenzone. Wir lernen nie mehr als in einem konstruktiven herzlichen Risiko. Dabei verlassen wir gerne unsere Komfortzone und die Gefahr ist das „obere“ Grenzsignal. Doch was geschieht,…

mehr

“step by step” Richtung Entscheidung:Mitmach-Parcours & Bullet Journal

Der “Entscheidungs-Parcours” bietet Schüler*innen Hilfe, Unterstützung und individuelle Begleitung bei der Berufsorientierung. Der Übergang von der Schule zum Berufsleben stellt eine sensible Phase dar und ist geprägt von viel Unsicherheiten sowie der Suche nach Orientierungshilfen.  Für die Suchtprävention spielt die…

mehr

…Wunder geschehen…

Geschichten wider die unerträgliche Abschiebung junger Menschen “Wunder geschehen…” “…man weiß nur nicht wann.”  sagte die  Psychoanalytikerin Erika Freeman im Gespräch mit Markus Kupferblum im Rahmen der Wiener Vorlesungen. Wunder scheint es wahrlich zu brauchen, um endlich einen humanen und…

mehr