Header-image-rope-dancing

risflecting-Poolmeeting 2021

risflecting-Poolmeeting 2021

Herzlich hereinspaziert auf den Michaelihof. In der Miteinbeziehung aller Geschöpfe heißen dich der Herr Präsident, der Herr Focalpoint, der Herr Hofherr und die Frau Königin willkommen; so die aktuelle Entwicklung und entsprechendes Flipchart mit Zofe.

Was auch immer geschieht, sind wir stets mit der Natur und in Resonanz mit dem Pferd, wenn es auch am ersten Abend anders wählt und bei milden Regentropfen lieber im behaglich Trockenen weilt (vom selbigen Pferd werden wir für unser Warten nach dem Poolmeeting mit einem wundervollen Spaziergang belohnt). So lernen wir dafür umso mehr Kulturelles im Ort kennen, vor allem Störche mit Regenbogen und rosa Himmel. Im „nicht so viel Reden“ ist es einfach, Entscheidungen zu treffen und wir lernen, das Pferd selbst in Abwesenheit als Teil der Gruppe zu empfinden.
20:49 Uhr ist Logbuch-Zeit für Herr Heider – ohne viel Nachdenken.
Herr Focalpoint erzählt vom Risikobuffet, welches wir gerne in den Themenspeicher für künftige Poolmeetings aufnehmen. Denn hier auf dem Hof ist die Verpflegung dank Waltraud Genuss pur – von der Salatblume über die traumhafte Minestrone bis in die herzliche Haferflocke.
Herr Focalpont berichtet weiter vom Rausch in der zweiten Reihe, wenn die Komfortzone zu lange andauert. Und warum gehen Sie nicht dahin (zurück), wo Sie sich auskennen…?
Soweit im ankommenden Dialog.

Mit Sonnenaufgang und Kaffeegenuss verwandelt sich der Hof hastenichgesehn in eine zauberhafte Klang- und Wellnessoase. Musik mit Ventilator, zupfende Melodien, seichte Rhythmik mit leichter Kost gepaart mit Öldüften und individueller Gruppenentspannung. So sieht Chillen bei Hofe aus. Wie gut, dass wir die Neurosocken haben.
Nun macht das Poolmeeting seinem Namen alle Ehre und wir tagen fortan am See. In dialogisierender Vielfalt der Kooperation, Internetauftritten und Tourneen, Strandmode-ration sowie Sexualpädagogik in Bezug auf allerlei risflecting-Geschehen.
Nach dem Abendessen geht’s dann in die gemeinsame Pyjama-Lager-Feuer-Feier inklusive der Gute-Nacht-Geschichte mit Wolf und besonders guten-Nicht-Geschichten. Wir schauen in die Gläser der Waldmeistersommerbowle sowie in das Firmament der Königin mit Mondlicht. Danke für die Erlösung.
Wir können allerdings auch anders und erproben uns ebenso im Reiten und Bogenschießen. Das dann im Sonnenschein.

Das Finale Grande beginnt um 8:55 Uhr mit dem Morgensport in der Manege: Präsident feat. the Focal Point – die Elfen und Nymphen des Schmerzes vertagen sich um diese Uhrzeit auf den Nachmittag ins Flussbett der Lebensfreude. Stattdessen erfahren wir die Ästhetik der Bewegung, welche Dynamiken sich hier entwickeln und grüßen die Sonne.
Mit einem weiteren großartigen Frühstück dialogisieren wir über die Gesundheit als Thema in der Jugendtätigkeit und als soziales wie gesellschaftliches Phänomen. In der Überwindung und Verabschiedung der Gesundheit als Leistung geht es vielmehr um Begegnung und Erleben – mit Jung und Alt und allen. Elli stellt hier ihren „Fragen Sie die S-Expertin“-Briefkasten vor und Wolf das gesunde Miteinander in Betrieben mit „Können, wollen, Möglichkeiten“. Kurt berichtet ergänzend und stellt all seine Fotos und Videos zur Verfügung.
Gilt es also, klare Entscheidungsspielräume abzustecken und eben hierin Freiheit zu lassen.
Herr Präsident berichtet von Würstelstand, Kreativität und „Tacken“ als mögliche Formen des gesunden fröhlichen Miteinanders.
Es kommt die Frage der Balance in der Akzeptierenden Arbeit auf, bis an welche Grenze der Selbst-Spiegel wohl gehen mag. 
Eine hohe Relevanz und Resonanz erhält das entspannte Schweigen üben. Und für Kaffee und Kuchen darf auch stets Zeit und Raum sein. Die Bedeutung des schlichten „hier seins“ in der Beziehungsgestaltung ist wohl das höchste Gut – in der genannten Überwindung der Leistung, wie sie in der Sozialen Arbeit nicht selten gefordert wird (von anderen wie von uns selbst). 

So machen wir hier entsprechend ein Break und im An- und Abschluss gibt Herr Focalpoint einige Infos:

  • Auf der digitalen Plattform prevnet besteht ein Dialograum für alle Studienwegsabsolvent*innen. Hier werden auch Dateien hinterlegt.
  • In 2021 gibt es statt einem Studienweg einen Reiseguide: ein begleitendes Handbuch für Studienwegsabsolvent*innen
  • In 2022 findet dann wieder ein Studienweg statt. Die Termine sind online, Einladung kommt.
  • Es gibt ein neues fact-Sheet: Inhalt und Struktur sind aktualisiert, es wird in prevnet hinterlegt. 
  • Eine wesentliche fachliche Neuerung ist die Erweiterung von „look at your friends“ in „relate“: relate ist entsprechend der aktuellen Entwicklungen weitergefasst und bezieht alle Mitgeschöpfe mit ein. Dementsprechend geht die Mitverantwortung über die Eigenverantwortung hinaus.

Das finale Finale Grande bildet dann das königinnenliche Räucherritual. Mit Salbei, Lavendel, Bohnenkraut, Rosenblüten, Weide, Giersch, Beifuß, Zeder und all unseren Wünschen möget Ihr aufrichtig glücklich sein – bis wir uns wiedersehen in unserer schönsten Liebensqualität…

Herzlichen Dank, Herr Präsident Tatosa, für dieses schöne und gute Poolmeeting 2021…

Autorin: Nina Roth
Foto: Kurt Königsberger